Boxer-Klub E.V. Boxer in Not

Wir über uns

Wir sind „BiN“

Wie viele VDH-Mitgliedsvereine hat der 

Boxer Klub E.V. Sitz München

eine spezielle Vermittlungsstelle (Boxer in Not® „BiN“) für in Not geratene Boxer eingerichtet.

Diese arbeitet  bundesweit bereits seit Oktober 1995.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter stehen als kompetente Ansprechpartner für Tierschutzorganisationen bereit. Sie helfen aber auch allen, die für ihren Vierbeiner ein neues Zuhause suchen oder einem Boxer ein solches Zuhause bieten wollen. Auf dieser Basis hat sich ein Netz vertrauensvoller Zusammenarbeit entwickelt, für das der rettende Ring als Symbol der BiN-Tätigkeit steht.

Im Mittelpunkt steht immer das Wohl des Boxers, wobei BiN sich auch um solche rasseangehörigen Vierbeiner kümmert, die nicht aus einer BK-Zucht stammen. Die BiN-Aktiven arbeiten bundesweit mit zahlreichen Tierschutzorganisationen zusammen, um diese bei der Suche nach geeigneten boxerkundigen Interessenten zu unterstützen und um dort befindlichen Boxern einen längeren Tierheimaufenthalt zu ersparen. Ist eine Heimunterbringung unumgänglich arbeitet BiN mit privaten und professionellen Pflegeeinrichtungen wie z.B. dem Pfötchenhotel eng zusammen.

Vielen Notboxern konnte so aus unterschiedlichsten Situationen heraus geholfen werden: Ausgesetzte und misshandelte Tiere bekommen dank BiN eine Chance auf ein liebevoll betreutes „Hundeleben“. Doch auch für solche Boxer, deren Halter durch Krankheit, Tod oder andere familiäre Umstände nicht mehr in der Lage sind, sich weiterhin um ihre Tiere zu kümmern, findet sich ein tierliebes neues Heim. Intensive Beratungsgespräche im Vorfeld einer Vermittlung und ggf. Vor- beziehungsweise Nachkontrollen sind fester Bestandteil der sachkundigen BiN-Tätigkeit.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt.

Lesen Sie hier, wie die Idee von "Boxer in Not" entstand.