Boxer-Klub E.V. Boxer in Not

Daario, Rüde, kastriert, goldgestromt, 15.08.2017

  • Daario

DAARIO IST VERMITTELT!

 

Daario wurde schon einmal vermittelt, doch  das Schicksal meinte es nicht gut mit ihm, sodass er wieder auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist. 

Ich habe Daario heute als menschenfreundlicher junger Boxermann kennen gelernt. Der die Leute nach typischer Boxermanier freundlich begrüsst.

Sie sollten Boxerkenner mit Hundeverstand sein, ihn ablesen können, ihm Ruhe und Sicherheit geben, vor allen Dingen sollten Sie in der Lage sein, das positive Verhalten des Rüdens zu verstärken. 

Er versucht alles richtig zu machen, er lernt sehr schnell und möchte sehr gerne noch einiges lernen. Ich kann mir den Rohdiamanten sehr gut bei einer Begleithundeprüfung sowie auch bei der Fährtenarbeit vorstellen. 

Daario ist schmusig, fährt gerne Auto und kann nach der Eingewöhnungszeit 3 Std. alleine bleiben.  Im Gelände ist er verträglich mit allen Hunden.

Trotz der guten Eigenschaften ist Daario kein Anfängerhund!

Wo sind die Boxerkenner die bereit sind ihm das passende ebenerdige Zuhause in ländlicher Umgebung zu bieten. Wo sind die Boxerkenner die viel Zeit investieren möchten um den Buben zu fördern.

Weitere Infos: Petra Heins, Tel: 042816399, Gudrun Herrmann Tel. 02103 /42257 oder 0211 /221404, Anja Larivier Tel: 06836 /9207920

                     

Tyson, Rüde, kastriert, gelb, geb. 2012

  • Chico

Wir leisten Vermittlungshilfe!

Da es mit dem Probewohnen nicht klappte, ist Tyson wieder auf der Suche nach einem neues Zuhause.

In einem Tierheim in Baden Württemberg wartet seit über einem Jahr dieser hübsche Rüde auf sein neues Zuhause. Er wurde im Tierheim abgegeben, weil die Leute mit ihm überfordert waren. Er ist in einer sehr reizarmen Umgebung aufgewachsen, ohne viele Geräusche, Menschen, Verkehr und wurde an unerfahrene Leute in einem Neubaugebiet vermittelt. Sie wussten nichts über das Wesen eines Boxers. Auch blieben die Infos über diesen Boxermann aus.
Viel Trubel, Menschenmassen, verunsichern ihn sehr. Den fremden Menschen gegenüber ist er manchmal skeptisch und muss erst einmal auftauen. Hat er erst mal Vertrauen gewonnen, was ziemlich schnell geht, ist er nur lieb, lustig und sehr schmusebedürftig.
Die Leute sollten daher sehr boxererfahren sein, ihn lesen und ihm die notwendige Sicherheit geben können. Mit viel Konsequenz müssen ihm die Grenzen gezeigt werden. Das 1x1 in einer Hundeschule oder auf einem Hundeplatz hat er nie gelernt und würde sich über eine artgerechte Beschäftigung (Training) sicherlich sehr freuen und ganz toll mitmachen.
Mit Hündinnen kommt er bestens zurecht, allerdings sollten sie ordentlich gegenhalten können, um dem hübschen Jungen zu zeigen, wie ein Gentleman sich zu benehmen hat. Mit Hündinnen hat Tyson kein Problem, nur manche Rüden kann er absolut nicht leiden. Trotzdem sollte Tyson nicht zu einem Zweithund vermittelt werden, da er wegen seiner Defizite die ganze Aufmerksamkeit braucht und noch viel lernen muss. Er sollte auf dem Land oder in ländlicher Umgebung sein neues Zuhause finden Falls Sie ernsthaftes Interesse haben, dürfen Sie mich sehr gerne kontaktieren.

Petra Heins, Tel.-Nr.: 04281-6399